Feedback von KundInnen


Erfreuliches

 

"Sie sind das Beste was uns passieren konnte!" (Geschäftsführung, Organisations-Beratungs-Prozess)

 

"Sie lieben doch solche Teamprozesse, oder?!" (Teammitglied, längerer Team-Entwicklungs-Prozess)

 

"Nach wie vor schätze ich die Zusammenarbeit mit Ihnen sehr. Ich bin froh, dass wir eine so geschickte und kluge Frau als Supervisorin haben." (Mitglied eines Leitungsteams, mehrjährige Leitungs-Supervision)

 

"Ich bin hier nun über 20 Jahre, und Sie sind die beste Beraterin, die ich erlebt habe." / "Eine Freude für alle, die mit Ihnen zusammen arbeiten können." (Führungskräfte, mehrjähriger Organisations-Begleitungs-Prozess)

 

"Sie haben uns so lange begleitet und unterstützt, bis wir jetzt diesen entscheidenden Schritt gehen konnten - und darin mußten Sie viel aushalten." (Geschäftsführung, längerer Organisations-Begleitungs-Prozess)

 

"Wir haben sehr gerne mit Ihnen gearbeitet und können sagen, dass sich die vier Jahre Supervision sehr positiv auf unsere Teamarbeit ausgewirkt haben." (Supervisions-Prozeß mit einem Leitungs-Team)

 

"Ich finde Sie führen gut. Sie lassen uns viel Raum und Selbstverantwortung, aber an den entscheidenden Stellen machen Sie klare Ansagen ohne Wenn und Aber." (Führungskraft, Organisations-Beratungs-Prozess)

 

"Frau Heerdegen ist eine sehr erfahrene Coach und Konfliktklärerin.

Sie tummelt sich im agilen Umfeld und hat Erfahrungen mit unterschiedlichen Hierarchien bis zur Geschäftsführungs-Ebene.

Ich kann Sie wärmstens empfehlen, sie hat eine gute Mischung aus Klarheit, Tacheles reden, Einfühlungsvermögen und Sinn für stimmiges Verhalten in unterschiedlichen Situationen." (Geschäftsführerin eines Kooperations-Unternehmens, für das ich Kunden berate & begleite)

 

"Mir hat gut gefallen, dass Sie keinen Druck ausgeübt haben, bestimmte Dinge zu tun, zu lassen oder zu verändern, sondern dass Sie anhand von Zusammenfassungen, Argumenten  und Wegweisung Hinweise für weitere Schritte gegeben haben. Die Sitzungen waren somit kein zusätzlicher Stress für mich, bei denen ich das Gefühl hatte, ich muss "Leistung bringen". " (Coaching-Klientin)

 

"Ich habe mich sehr gut bei Ihnen aufgehoben gefühlt, bin begeistert von Ihnen auch als Mensch." (Gruppen-Teilnehmerin, Nachsorge-Therapie-Gruppe)

 

"Vielen Dank für die so große Empathie, für großartige, hilfreiche Ratschläge, für ganz neue Gedankenanstöße, für die vielen Aufforderungen in seine Seele zu gucken... Ein riesiges Dankeschön an eine tolle Therapeutin!" (Therapiegruppen-Mitglied)

 

"Eine sehr gute Gruppenführung! Humorvoll und auch mal energisch wenn nötig." (Teilnehmerin, Workshop zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement)

 

"Sie können sehr gut auf Menschen eingehen und strahlen eine gute Natürlichkeit aus." (Supervisionsgruppen-Teilnehmerin)

 

"Ich hätte gedacht Sie machen so Spielchen mit uns und war skeptisch - aber ich muss sagen: ich bin begeistert!" (Teammitglied, Konfliktklärung zwischen zwei Teams)

 

"Frau Heerdegen nennt die Dinge beim Namen und hilft passende Lösungen zu finden - zupackend, kompetent und wertschätzend. Das hat mir immer sehr geholfen." (Psychotherapie-Klientin)


 "Ungeschminkt und ungeschönt" - Kritische Rückmeldungen

 

Mir wurde Folgendes rückgemeldet:   Ich sei...

  • ...im indirekten Kontakt (Mails etc.) etwas umständlich,
  • ...zu selten Entertainerin (in Seminaren),
  • ...zu sehr Rede- und zu wenig Erlebnis-orientiert arbeitend,
  • ...weniger humorvoll als ich mich im Internet präsentieren würde  ;o)
  • ...nicht gerade eine begeisterte Theorievermittlerin.

 

Generell gibt es selbstverständlich zahlreiche Dinge in ALLEN Prozessen, die hätten besser / anders laufen können.

 

Vor kurzem wurde mir aus einem Supervisions-Prozeß (Leitungs-Team), folgendes rückgemeldet: "Wir hätten uns viel mehr kritische Anmerkungen und Anstöße gewünscht, weil Sie viele Sachen so klar bei uns erkannt haben und wir immer das Gefühl hatten, dass Sie mit Ihrem Gesehenen zu oft "hinterm Berg gehalten“ haben, anstatt die Karten klarer für uns auf den Tisch zu legen, damit wir sie auch aufgreifen müssen" - Das hat mich erstaunt; oft gelte ich in Teams eher als "hart aber herzlich"...

 

In einem Organisations-Beratungs-Prozess vor einer Weile "verlor" ich zuweilen den Blick auf das Team im Gebannt-Sein von den Prozessen der Leitung.

 

Manchmal bin ich ratlos.

 

Ab und an frage ich mich, welche "Berufskrankheiten" mein Arbeiten mit sich bringt.

 

Und überhaupt begleiten Zweifel meinen Weg. -  Ich finde: das ist auch gut so.

Sich konstruktiv kritisieren zu lassen und sich selbst zu hinterfragen halte ich für professionell und wichtig.